Blaue Tonnen werden eingesammelt

Dieser Tage heißt es Abschied nehmen von den blauen Tonnen, die bisher für die Sammlung aller Metall- und Aluminiumverpackungen genutzt wurden. Rund ein Viertel der insgesamt 800 Behälter sind bereits entfernt, die restlichen werden bis Ende Jänner abgeholt. Grund ist die Umstellung der Sammlung im Gelben Sack. Seit Jahresanfang werden unter anderen auch alle Metallverpackungen im Gelben Sack gesammelt.

„Der Gelbe Sack nimmt mehr, nämlich alle Verpackungen außer Glas und Papier. Das können Verpackungen aus Kunststoff, Materialverbund, Metall, Aluminium, Styropor, Textil, Holz, Keramik, Steingut, Ton oder Kork sein. Die Materialien sind so vielfältig wie nie zuvor in dieser Sammlung – wichtig ist, dass es sich um eine Verpackung handelt, die nicht aus Glas oder Papier besteht!“, fasst Abfallberater Günter Weixelbaum die umfangreiche Gelbe Sammlung zusammen.

„Durch die Mitsammlung aller Metall- und Aluminiumverpackungen muss sich der persönliche Entsorgungsablauf ändern: Schraubverschlüsse von Flaschen, Marmelade- und Gurkengläser sind nun schon zu Hause vom Glas zu entfernen und kommen in den Gelben Sack. Das macht die blauen Tonnen auf den Sammelinseln überflüssig. Die frei gewordenen Flächen werden wir bei stark frequentierten Sammelinseln mit Glascontainer auffüllen.“, so GV Krems Geschäftsführer Gerhard Wildpert.

Foto: © GV Krems