Brandinferno im Bezirk Tulln

In einer Lagerhalle in Michelhausen im Bezirk Tulln ist heute am Nachmittag ein Brand ausgebrochen. Ein Tank mit mehreren tausend Liter Öl dürfte zu brennen begonnen haben.

15 Feuerwehren rückten mit rund 200 Mitgliedern und 40 Fahrzeugen aus. Die Bevölkerung wurde aufgerufen, Türen und Fenstern geschlossen zu halten.

Feuerwehrsprecher Franz Resperger sagt, dass der Brand unter Kontrolle sei. Die Helfer hätten verhindern können, dass sich die Flammen auf benachbarte Gebäude ausbreiten.

Drei Lagerhallen, in denen Firmen eingemietet seien, stünden in Brand, sagte Bürgermeister Bernhard Heinl zur APA. Auch mehrere Nutzfahrzeuge waren laut Resperger betroffen.

Noch ist unklar, was zu dem Brand geführt hat. Fest steht jedoch, dass mehrere tausend Liter Öl in Brand geraten sind. Meldungen über Verletzte gibt es bis dato keine. Mehrere umliegende Hallen dürften ebenfalls beschädigt worden sein.

Fotos: © APA/NÖ LFKDO