Studio Hotline

0800 66 55 01

Die Bewohner des Waldviertels wollen keine Windräder mehr

Die IG Waldviertel fordert, dass alle Waldviertler Standorte aus den Windrad-Zonen gestrichen werden.

Die Energiewende in Niederösterreich setzt auf Wasser, Sonne und Wind. In diesem Jahr sollen 15.000 Photovoltaikanlagen und über 200 Windräder im ganzen Bundesland errichtet werden.

Während Photovoltaikanlagen weitgehend akzeptiert werden, regt sich Widerstand gegen die Errichtung von Windrädern. Die IG Waldviertel, ein Dachverband von Bürgerinitiativen, kämpft gegen den Bau immer größerer Windkraftanlagen. Sie argumentieren, dass der Bau von bis zu 285 Meter hohen Windrädern die Wälder als Wasserspeicher, Sauerstoffproduzenten und Lebensraum für die Artenvielfalt beeinträchtigen würde.

Die geplanten Standorte im Bezirk Waidhofen an der Thaya, Horn und Zwettl würden die Tourismusstrategie “Waldviertel – echt & unverfälscht” beeinträchtigen.

Die IG Waldviertel fordert, dass alle Waldviertler Standorte aus den Windrad-Zonen gestrichen werden.

Redaktion Stadtradio Krems

Redaktion Stadtradio Krems

Tobias Winkelhofer

Sie möchten uns etwas mitteilen?
0800 66 55 01

Das könnte Sie auch interessieren