Studio Hotline

0800 66 55 01

Ermittlungen gegen Polizisten im Fall des Buben in der Hundebox

Im Fall des gequälten Zwölfjährigen, der angeblich von seiner Mutter in eine Hundebox gesperrt wurde, wird nun auch gegen einen Polizisten ermittelt.

Im Fall des gequälten Zwölfjährigen, der angeblich von seiner Mutter in eine Hundebox gesperrt wurde, wird nun auch gegen einen Polizisten ermittelt. Die Landespolizeidirektion Niederösterreich bestätigte dies am Montag. Die Untersuchungen stehen nicht im Zusammenhang mit der Misshandlung des Kindes.

Laut der “Zeitung “Krone””Kronen zeitung” ist der Polizist der Ex-Partner der Freundin der Kindesmutter. Er soll ihr geholfen haben, Beweise zu vertuschen, indem er ihr erklärte, wie Chats und Aufnahmen gelöscht werden können. Ein Teil der Nachrichten, Fotos und Videos konnte jedoch wiederhergestellt werden. Der Beamte ist nicht im betroffenen Bundesland tätig. Die Mutter und ihre Freundin befinden sich derzeit in Untersuchungshaft. Eine offizielle Stellungnahme der Behörden steht noch aus. Eine Krisensitzung wurde abgehalten, und weitere Ermittlungen der Staatsanwaltschaft sind im Gange.

Experten sollen jetzt den Fall des misshandelten Jungen untersuchen, so entschied jetzt die zuständige Landesrätin.

Redaktion Stadtradio Krems

Redaktion Stadtradio Krems

Tobias Winkelhofer

Sie möchten uns etwas mitteilen?
0800 66 55 01

Das könnte Sie auch interessieren