Studio Hotline

0800 66 55 01

Musikalische Weinterrassen: Weingenuss trifft Melodie in Spitz

In der malerischen Region Spitz erwartet Genießer und Musikliebhaber an den kommenden Sonntagen ein besonderes Highlight.

In der malerischen Region Spitz erwartet Genießer und Musikliebhaber an den kommenden Sonntagen ein besonderes Highlight. Bei den „Musikalischen Weinterrassen“ werden nicht nur erlesene Weine aus der Region präsentiert, sondern auch musikalische Klänge verschiedener Ensembles, die durch die Luft wehen.

Die Besucher haben die einmalige Gelegenheit, den Gaumenschmaus edler Tropfen mit Ohrenschmaus harmonischer Musik zu verbinden. Und all das vor der atemberaubenden Kulisse von Spitz, wo man auch während einer Wanderung die Aussicht genießen kann.

„Es ist eine besondere Freude, den Tag mit einer Wanderung auf einem unserer bekannten Wege, dem Welterbesteig Wachau oder dem Panoramawanderweg Spitzer Graben, zu beginnen und dann bei den Musikalischen Weinterrassen entspannt ausklingen zu lassen”, betont Ewald Stierschneider junior, Obmann des Tourismusvereins Spitz. Er erwartet bereits mit Vorfreude zahlreiche Freunde des Wachauer Weines.

Veranstaltungsreigen mit breitem Spektrum

Den Auftakt der musikalischen Reihe, die in Zusammenarbeit zwischen dem Tourismusverein und einigen engagierten Winzern ins Leben gerufen wurde, gestaltet die Band „Faltenblech“ am 10. September an der Zornberghütte. Danach wird am 24. September der Hartberg durch die Melodien der Spitzer Böhmischen zum Leben erweckt. Der 1. Oktober verspricht dann am Setzberg bei der Bewässerungshütte einen weiteren musikalischen Genuss mit der Schnopsidee.

Die Weinviertler Blos setzt am 15. Oktober beim Roten Tor melodische Akzente. Und den krönenden Abschluss der Veranstaltungsreihe bilden am 26. Oktober die Oberwachauer am malerischen Tausendeimerberg.

Es verspricht, eine einzigartige Kombination aus Weinkultur und Musik zu werden, die Gäste aus Nah und Fern anziehen wird. Ein Besuch der Musikalischen Weinterrassen in Spitz sollte in diesem Herbst auf keinem Veranstaltungskalender fehlen.

Fotos: © Tourismusinformation Spitz

Redaktion Stadtradio Krems

Redaktion Stadtradio Krems

Tobias Winkelhofer

Sie möchten uns etwas mitteilen?
0800 66 55 01

Das könnte Sie auch interessieren