Studio Hotline

0800 66 55 01

Schockierender Vorfall in Krems: ÖVP-Funktionär vor politischem Aus und möglicher Strafverfolgung

Ein schockierender Vorfall in der Badearena Krems, hat schwerwiegende Konsequenzen für einen ÖVP-Funktionär nach sich gezogen. Der Mann wird aus der Politik ausscheiden und möglicherweise strafrechtlich belangt werden.

Der Vorfall ereignete sich, als der örtliche Österreichische Arbeitnehmerbund Geschenke mit den Bildern von Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Matthias Zauner an Badegäste verteilte, obwohl die Politiker nicht anwesend waren.

Aufgrund von Beschwerden einiger Badegäste intervenierte laut der Zeitung “NÖN” Magistratsdirektor Karl Hallbauer und wies die Teilnehmer der Aktion an, das Gelände zu verlassen. Die Polizei wurde ebenfalls hinzugezogen.

Anschließend soll es zu einer beleidigenden Äußerung gekommen sein. Ein Mitglied des Kremser NÖAAB soll sinngemäß gesagt haben, dass „alte Leute eh alle vergast gehören“.

Die Reaktionen waren entschieden: Der Mann ist nicht mehr Mitglied der ÖVP, und er könnte weitere rechtliche Konsequenzen erwarten.

Die politischen Führungspersönlichkeiten tadelten das Verhalten entschieden und unterstrichen, dass derartige Äußerungen inakzeptabel seien.