Weinkönigin Kandidatinnen gesucht!

In Niederösterreich wird bald eine neue Weinkönigin gewählt. Fast drei Jahre ist es pandemiebedingt statt der üblichen zwei Jahre mittlerweile her, dass Diana Müller aus Krustetten im Bezirk Krems zur niederösterreichischen Weinkönigin gewählt wurde. Nun geht Müllers vom Coronavirus geprägte Amtszeit zu Ende und die Wahl einer Nachfolgerin steht an.

Organisiert wird diese von Ulrike Hagen vom Weinbauverband. Wer Weinkönigin werden möchte, sollte wissen, dass das Amt „vor allem viel Zeit“ beansprucht, sagt sie. „Man ist viel unterwegs, man kann sich ein großes Netzwerk aufbauen und es gibt viele tolle Momente, wo man neue Leute kennenlernt und sich beispielsweise in den Sozialen Medien präsentieren kann“, so Hagen.

Einen Weinkönig gab es bisher noch nicht. Aber auch dafür sei man offen, betont Hagen: „Wenn sich Herren dafür interessieren, wäre das wunderbar.“ Bis Ende März haben Interessentinnen und Interessenten zwischen 19 und 25 Jahren noch Zeit, sich zu bewerben.