Studio Hotline

0800 66 55 01

Wirtschaftlicher Klang: Das Grafenegg Festival als regionale Wirtschaftskraft

Erfolgsgeschichte eines europäischen Musikfestivals

Seit seiner Gründung vor 17 Jahren hat das Grafenegg Festival weit mehr erreicht als die Anerkennung als eine der führenden Orchesterveranstaltungen Europas. Die jährlichen musikalischen Zusammenkünfte unter freiem Himmel haben sich ebenso zu einem signifikanten ökonomischen Impulsgeber für die Region entwickelt. In der Saison 2023 lockte das Festival an seinen vier Hauptspielorten – dem Wolkenturm, dem Auditorium, der Reitschule und dem Schlosshof – insgesamt 43.000 Besucher an.

Für die Sommersaison 2024, die vom 20. Juni bis zum 8. September stattfinden wird, ist ein Budget von 11,1 Millionen Euro veranschlagt. Beeindruckend ist dabei der hohe Anteil an Eigenerlösen, der mit 5,4 Millionen Euro fast die Hälfte des Budgets ausmacht. Diese Summe generiert das Festival selbst durch Ticketverkäufe, Sponsoring, Vermietungen und den gastronomischen Betrieb. Zusätzliche finanzielle Unterstützung kommt von der öffentlichen Hand: Das Land Niederösterreich, der Bund und angrenzende Gemeinden tragen mit insgesamt 5,7 Millionen Euro aus Subventionsmitteln bei. Diese Zahlen unterstreichen die Bedeutung des Grafenegg Festivals als kulturellen wie wirtschaftlichen Aktivposten der Region.

Redaktion Stadtradio Krems

Redaktion Stadtradio Krems

Tobias Winkelhofer

Magnumflasche Wein gewinnen

Entdecken Sie das Frühlingserwachen mit unserem exklusiven Gewinnspiel! Gewinnen Sie eine Magnumflasche Grünen Veltliner vom Weingut Stadt Krems.

Sie möchten uns etwas mitteilen?
0800 66 55 01

Das könnte Sie auch interessieren